Integriertes Managementsystem

Das Integrierte Managementsystem von Aesys umfasst die Bereiche Qualität-Umwelt-Sicherheit und lehnt sich an die Leitlinien der Norm UNI EN ISO 9004, entwickelt in Übereinstimmung mit den Normen EN ISO 9001:2008, EN ISO 14001-2004 und OHSAS 18001:2007, an. Es stellt das wesentliche Managementinstrument dar, um spezifische Ziele in Bezug auf Qualität, Umwelt, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz zu verfolgen.

Qualitätspolitik

 

Qualität stellt für Aesys einen ethischen Wert dar, an den sich das Unternehmen bei seiner täglichen Arbeit hält. Aesys zielt in seiner Unternehmensstrategie auf die konstante Befriedigung der Erfordernisse aller Stakeholder ab und übt kontinuierlich Aktivitäten aus, die die Innovation der eigenen Produkte fördern; zudem behält das Unternehmen die Dienstleistungen gegenüber dem Kunden sowie die Aspekte Sicherheit, individuelle und kollektive Gesundheit sowie Umweltschutz stets im Auge.

 

Politik für die Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz

 

Auch die Sicherheit stellt für Aesys einen ethischen Wert dar, an den sich das Unternehmen bei seiner täglichen Arbeit hält. Aesys bestätigt seine Absicht, alle mit der Arbeit verbundenen Tätigkeiten unter höchster Beachtung der Sicherheits- und Gesundheitsaspekte seiner Mitarbeiter und jeder anderen Person, die in diese Tätigkeiten einbezogen werden kann, auszuüben.

 

 

Umweltpolitik

 

Aesys ist fest davon überzeugt, dass eine verantwortliche wirtschaftliche Strategie, die die durch die eigene Tätigkeit verursachten Umweltproblematiken einbezieht, wesentlich für den eigenen und den Erfolg des Kunden ist. Aesys erkennt an, dass die beständige Verbesserung der eigenen Umweltleistungen zu bedeutenden kommerziellen und wirtschaftlichen Vorteilen, zum Schutz der Gesundheit der eigenen Mitarbeiter und der gesamten Gemeinschaft sowie zur Befriedigung der Erwartungen führt, die im Gebiet der eigenen Tätigkeit bezüglich der Verbesserung der Umweltbedingungen bestehen. Aesys verpflichtet sich somit, eine Politik der stetigen Verbesserung der eigenen Umweltleistungen zu betreiben und jede negative Auswirkung auf die Umwelt durch seine Tätigkeit, sofern technisch möglich und wirtschaftlich tragbar, auf ein Minimum zu senken.